Emotions2
Freude bei Ihren Kunden auslösen

Der kompetitive Vorteil in der Kundenbindung:

Wie Sie Emotionen im Relationship Management nutzen

Sie wissen inzwischen aus zahlreichen Blog-Beiträgen rund um das Thema Relationship Management, dass die Bindung, Zufriedenheit und Loyalität Ihrer Klienten für Ihren Unternehmenserfolg ausschlaggebend sind.

Es spart Ihnen aufwendige Akquise und Investitionen, weil einen bestehenden Account auszubauen statistisch 5 Mal einfacher ist, als einen neuen zu gewinnen. Auch die Profitabilität steigt mit einer geringen Steigerung der Kundenloyalität um ganze 75%. Treue Kunden zu gewinnen und zu halten ist also eine nutzenbringende Kompetenz.

Sie können bereits verschiedene Tipps für Ihr Relationship Management finden. Beachten Sie unter anderem die Eigenschaften eines idealen Account Managers und folgen Sie den 10 Geboten, die ich Ihnen beschrieben habe, in der Kommunikation mit Ihren Klienten. Außerdem lernen Sie in meinem Blog, wie Sie Ihre Accounts richtig pflegen und auf dem neusten Stand bleiben.

Es gibt nicht nur Price Clients und Relationship Clients, wie Sie nachlesen können, sondern auch zwei Entscheidungstypen: Das Gehirn und das Herz.

Emotions
Freude bei Ihren Kunden auslösen

Der eine legt Wert auf artikuliertes Wissen. Das ist solches, welches man aufschreiben kann. Dazu zählen physische Bedürfnisse und der „Common Sense“, also gesunder Menschenverstand. Dieser Kunde entscheidet also praktisch, rational und findet die für ihn komfortabelste und effektivste Lösung.

Zweiterer entscheidet über implizites, unausgesprochenes Wissen, das nicht greifbar ist. Hierbei zählen Erfahrungen, Emotionen, Ästhetik und Impulse. Diese bilden die nächste Generation kompetitiven Vorteils.

Wenn Sie in die richtigen Kunden investieren, erzielen Sie damit also entscheidenden Unterschied in der Beziehung. Denn Klienten wechseln nicht unbedingt aus einem bestimmten Grund. Sehr oft motiviert sie aber nichts, zu bleiben.

Diese Motivation können Sie erzeugen. Dafür brauchen Sie:

  • Die richtige Methodologie
  • Die Unterstützung Ihrer Mitarbeiter
  • Korrekt adaptierte Tools
  • Emotionen, die Sie beim Kunden auslösen

Diese Emotionen können Sie an vielen Stellen erzeugen. Entwickeln Sie ein ganzheitliches Konzept, um Ihre Kunden emotional zu erreichen. Ob in der Presse, über Ihre Social-Media-Aktivitäten, die Webseite, Mitarbeiter, Geschäftspartner, Ihre Corporate Identity oder Erfolgsgeschichten: Damit überzeugen Sie und bieten eine echte Motivation zur Kundenbindung. In dem Bild sehe Sie eine Auflistung der möglichen Stellschrauben.