Eine neue Dienstleistung bekannt machen

Armin L. Rau teilt erneut seine Erfahrung und fasst eine Coaching Session für Sie zusammen. Sie bieten eine neue Lösung an oder haben Ihr Portfolio um eine Dienstleistung erweitert? Dieser VLOG handelt davon, wie Sie diese Lösungen oder Dienstleistungen promoten, verbreiten und dafür nicht nur ein Bewusstsein, sondern auch ein Bedürfnis erzeugen.

Hallo zusammen, hier ist Armin L Rau von Armin L Rau, opening doors, making you grow. Heute habe ich wieder ein Video für Sie, bei dem ich eine Coaching Session zusammenfasse und mit Ihnen teile, was wir dort gelernt haben und wie Sie auch von dieser Erfahrung profitieren können. Ich habe im Moment einen Klienten, der sehr, sehr erfolgreich ist im öffentlichen Sektor mit IT Lösungen, Beratung, Systemintegration, Systemintegration weniger, Softwareentwicklung mehr. Und der jetzt eine neue Chance ergreifen will mit dem Thema E-Rechnung.

Im öffentlichen Sektor ist es seit geraumer Zeit Pflicht, beziehungsweise die Pflicht wird jetzt bald in Kraft treten, dass E-Rechnungen, nur noch elektronische Rechnungen von Lieferanten akzeptiert werden. Das bedeutet für die Lieferanten, dass sie in die Lage versetzt sein müssen, E-Rechnungen auch erstellen zu können.

Jetzt ist die Frage für meinen Klienten gewesen, wie komme ich aus dem derzeitigen angestammten Geschäft mit meiner Zielgruppe in einen neuen Sektor, nämlich den Sektor der Lieferanten und wie kann ich dort so viele Gespräche wie möglich generieren? Die erste Aktion, die hier schon einmal sehr richtig gemacht wurde bei meinem Klienten war, dass ein Event stattgefunden hat in 2018, welches auch vierzig Interessenten angelockt hat zum Thema E-Rechnung.

Daraus ist dann, wenn ich mich richtig erinnere, auch ein Report entstanden, den man downloaden konnte oder es gab ein white paper. Und die Meinung meines Klienten war, dass 2018 vielleicht ein wenig zu früh war. Für dieses Jahr war wieder ein Event geplant, ist jetzt ausgefallen. Und die Frage war einfach, wie komme ich jetzt weiter an neue Kunden.

Das Ziel hier muss natürlich sein, in ein Gespräch zu kommen mit den Lieferanten. Und hier haben Sie jetzt zwei Möglichkeiten. Die erste ist wirklich, Sie müssen nachverfolgen. Das heißt also, in diesem Fall die vierzig Teilnehmer von diesem Event damals 2018 wieder kontaktieren und fragen, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, mit Ihnen über das Thema E-Rechnung zu sprechen, sich dazu auszutauschen.

Das ist die erste Geschichte.

Überhaupt, bei offline Events ist es wichtig, immer wieder nachzufassen. Regelmäßiges Nachfassen ist sehr, sehr wichtig, solange bis Sie einen Termin haben. Es sei denn, jemand lehnt konsequent ab und sagt, ich habe das jetzt schon implementiert.

Dann ist es oft nicht so sinnvoll, den Leuten, ich sage jetzt einmal, weiter auf die Nerven zu gehen. Also Nachfassen ist wichtig, das Geld liegt im Nachfassen. Das Ganze können Sie auch online stellen, indem Sie einen online funnel, wie man das im online Marketing nennt, kreieren, der anfängt, beispielsweise mit einer Anzeige, einer Werbeanzeige.

Zum Beispiel nehmen wir hier einmal Xing oder LinkedIn oder auch Facebook, wo Sie Werbeanzeigen sehr, sehr genau schalten können. Und diese Anzeige wirbt dann beispielsweise für einen E-Rechnungs-Check. Ja, den man sich herunterladen kann gegen die Einnahme der E-Mail-Adresse. Oder die Anzeige kann auch zu einem Webinar führen, Webinar-Anmeldung, ja.

Oder eine Eventanmeldung, ja. Wichtig ist immer, dass aus diesen inhaltsbezogenen Aktivitäten Kontakte herauskommen, ja. Beim live Event ist es die Visitenkarte, im online Event ist es die E-Mail-Adresse, so dass Sie dann hier in das Nachfassen gehen können.

Und dort dann über entsprechende weitere Inhalte zu Ihrem Endziel kommen, nämlich den Ersttermin. Weil Sie brauchen diesen Ersttermin, um diese Projekte, die sich immer im sechsstelligen Bereich letztendlich bewegen, auch letztendlich verkaufen zu können. Das heißt also, das ist sowohl online als auch offline der Prozess und das Geld ist nicht hier.

Das Geld ist hier im Nachfassen. Das ist wichtig für Sie. Bleiben Sie also daran, geben Sie nicht auf. Diesen Prozess, wenn Sie ihn automatisiert haben, können Sie natürlich immer weiter laufenlassen und so bekommen Sie dann immer mehr Kontakte und fassen weiter nach, entweder automatisch oder auch manuell und bekommen dann die Ersttermine die Sie brauchen, um hier zu closen.

Vergessen Sie nicht, wenn Sie das durchlaufen sind, haben Sie hier beim Ersttermin schon ein relativ hohes Level an Trust, also an Vertrauen gewonnen und das wird es Ihnen erleichtern, hier abzuschließen. Das heißt also, Abschlussraten, die vorher zwischen Kontakt und Abschluss bei einem Prozent liegen können durchaus auf vier Prozent bis acht Prozent steigen, allein durch den Vertrauensaufbau, den Sie hier hatten. Ja, das war ein Feedback, wieder aus einer meiner Coaching Sessions.

Wenn Sie Interesse daran haben, mehr zu lernen darüber, wie Sie mit Bestandskunden mehr Geschäfte machen beziehungsweise Neukunden schnell und effektiv gewinnen, viele Ersttermine in der Kaltakquise akquirieren können, dann drücken Sie einfach auf den blauen Button unter diesem Video und buchen Sie eine kostenfreie Planungssession mit mir, wo wir dann über Ihre derzeitigen Herausforderungen in unverbindlicher Atmosphäre sprechen können.

Darauf würde ich mich freuen. Das war Armin L Rau von Armin L Rau, opening doors, making you grow. Bis bald.